Herderschüler feiern Weihnachten mit der Heiligen Lucia

Mit dem Kinder-Musical „Advent im Pyrmonter Wald“,  aufgeführt von der Klasse 3b, begannen im voll besetzten Musikpavillon die Weihnachtsfeierlichkeiten der Herderschule. Die „Drei Spatzen“ der Klasse 3a machten deutlich, wie gut es ist, wenn man zusammenrückt und die Kinder der 2c vesetzten die Besucher mit ihrem Krippenspiel in weihnachtliche Stimmung. Der Höhepunkt des Abends war dann die Aufführung der Musical-AG mit der Geschichte von der Heiligen Lucia, anmutig dargestellt von der neunjährigen Charlotte Ludolph. Lucia ist die Patronin der Blinden, der Bauern und der kranken Kinder. In einer Zeit der Christenverfolgung, als viele Christen sich versteckt hielten, versorgte sie diese Menschen in den Katakomben mit Lebensmitteln. Damit sie die Hände frei zum Tragen hatte, setzte sie sich einen Kranz mit Lichtern auf den Kopf. Schulleiter Hartwig Henke dankte allen Mitwirkenden für ihren wunderbaren Einsatz und hob dabei besonders heraus, dass sich auch viele Kinder anderer Religionsgemeinschaften an den Aufführungen beteiligten. „Das ist gelebte Integration in unserer Unesco-Schule“.


Text: Hartwig Henke

Fotos: Bernd Engel